Saisonabschluss nach Mass

Am vergangenen Samstag feierte der SC Reinach seinen Saisonabschluss. In einem Turnier traten sechs bunt gemischte SCR-Teams gegeneinander an und für einmal war das Siegen nur Nebensache – der gemeinsame Spass stand im Vordergrund.

sste. Zum ersten Mal führte der SC Reinach einen Saisonabschluss auf dem Eis durch. Über 80 Spielerinnen und Spieler fanden sich in der Eishalle Oberwynental ein um in sechs bunt gemischten Teams aus allen Altersstufen gegeneinander anzutreten. Als Teamcaptains agierten Spieler aus der 1. Mannschaft (Roy Hächler, Attila Blatter, Cristiano „Speedy“ Di Vincenzo, Thomas Fehlmann und Tobias Haudenschild) sowie Sandra Thalmann vom Frauen-SWHLA-Team. Jedes Team setzte sich aus jeweils 2-3 Spielern aus allen Nachwuchsstufen (Bambini, Piccolo, Moskito und Mini-Novizen) zusammen, dazu gesellten sich weitere 3 Spieler aus den Aktivmannschaften des SC Reinach. Gespielt wurde auf zwei Spielfeldern quer über das Eisfeld analog von Bambini oder Piccolo-Turnieren.

Jedes Team spielte vier Spiele à 20 Spielminuten, wobei jeweils jede Minute das Horn ertönte um für einen geordneten Spielerwechsel zu sorgen. Für die kleinen Hockeyaner war sichtlich anzusehen, dass sie das gemeinsame Hockeyspiel mit den „Grossen“ genossen. Aber auch den Aktivspielern war der ungewohnte Hockey-Nachmittag mit grosser Freude verbunden.

Im abschliessenden Pastaplausch im Eisbahn-Restaurant „Iszapfe“ wurden die erlebten Ereignisse aus den Matches nochmals durchdiskutiert. Zwar gab es offiziell einen Sieger – Team Roy Hächler setzte sich durch – jedoch war dies nur Nebensache. Das gewählte Format zum Saisonabschluss war ein voller Erfolg und es ist durchaus in Betracht zu ziehen, denselben Anlass auch beim nächsten Saisonende durchzuführen.

Nun folgt die kurze „Sommerpause“ bis Ende April, bevor es spätestens Anfangs Mai wieder mit dem Sommertraining neben dem Eis losgeht. Und ehe man sich versieht, geht es Mitte August wieder zurück auf das geliebte Eis.